#30 „Es ist der Geist, der die Welt bewegt.“ Antoine de Saint-Exupéry

#30 Nach einer kleinen Wortpause geht es mit Antoine de Saint-Exupéry weiter. „Der kleine Prinz“ ist ein tolles Buch. Saint-Exupéry hat aber noch viel mehr geschrieben. Kluges. Wunderschönes. Herzbewegend. Wegweisend. Geistreich:

Das Argument des Ungläubigen und des Logikers hat mich niemals beeindruckt, der mir sagt: „Zeige mir doch das Landgut oder das Reich oder Gott, denn ich sehe und berühre die Steine und Stoffe und glaube an die Steine und Stoffe, die ich berühren kann.“ Ich habe mir aber noch nie angemaßt, ihn durch die Offenbarung eines Geheimnisses belehren zu wollen, das dürftig genug wäre, um sich auf eine Formel bringen zu lassen. Genauso wenig kann ich ihn auf einen Berg hinauftragen, um für ihn die Wahrheit einer Landschaft zu entdecken, die er sich nicht selber erobert hat, oder ihn eine Musik genießen lassen, die er sich nicht selbst erst erarbeitet hat. Er wendet sich an mich, weil er mühelos belehrt werden möchte, so wie ein anderer die Frau sucht, die ihm die Liebe vor die Füße lege.

Wenn ich einen der Liebe öffnen will, werde ich das Fundament für die Liebe in ihm legen durch Übung im Gebet.

Quelle: Citadelle

Comments are closed.